Donnerstag, 20. August 2015

[Aktion] Lesenacht - Weil gemeinsam Lesen mehr Spaß macht 2.0

Erstmal ein „Hallo und Herzlich Willkommen“ auf meinem Blog. Mit dieser Lesenacht eröffne ich meinen neuen Bücherblog. Auch wenn es hier noch recht leer ist, aber so nach und nach füllt er sich. Also habt noch ein wenig Verständnis, bevor ihr gleich Kritik übt. Jedoch hoffe ich auch, dass sich trotzdem so nach und nach einige Leser sich für diesen Blog interessieren.

Aber kommen wir nun zur Lesenacht. Eingeladen wurde ich von der Gastgeberin Meike, die den Bücherblog „I'm just a little girl...“ hat. Somit noch mal ein großes Dankeschön an Maike, dass ich dran teilnehmen darf. (Denn ich muss gestehen, meine letzte Lesenacht ist schon eine längere Zeit her.) Wie bei jeder anderen Lesenacht gibt es stündlichen Fragen oder ähnliches, welche wir beantworten, bzw. erfüllen müssen. Es wird kein bestimmtes Genre vorgelegt, jeder kann lesen, was er möchte, bzw. auch, wie viel er lesen will. Bei einer Lesenacht geht es um den Spaß gemeinsam zu Lesen, zu erfahren, was andere gerade an Bücher so lesen, und sich gegenseitig über „Gott und die Welt“ zu unterhalten.

Du möchtest noch mitmachen? Das ist kein Problem. Schau einfach auf ihren Blog nach, oder bei der Facebook-Veranstaltung. Wir freuen uns über jeden Leser, der mitmachen möchte. Beginn ist um 19 Uhr, jedoch ist der Einstieg jederzeit möglich.

(Bildquelle siehe hier)

 

19 Uhr Frage: Was & Wo liest du heute Abend?

Ich werde mit dem Buch „Solange es Wunder gibt“ von Ben Bennett weiterlesen. In den letzten 2 Tagen hab ich schon mit diesem Buch begonnen und bin bisher auf Seite 62 angekommen. Und ich muss schon sagen, bisher gefällt es mir recht gut, auch wenn jetzt schon die Story recht traurig ist.
Außerdem hab ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht. Und nebenbei trinke ich einen Engerydrink, damit ich auch wach und fit bleibe. Denn leider nehme ich gerade ein paar Schmerzmedikamente für meinen Rücken, die mich auch recht müde machen lassen.

20 Uhr Frage: Wenn du jetzt sofort ein Wunschbuch in den Händen halten könntest, welches wäre es?

Für mich wäre es „Schau nicht zurück“ von Wiley Cash (Amazon-Link). Ich hab erst vor 2 Tagen sein Buch „Fürchtet euch“ beendet und war davon sehr begeistert. Sein Schreibstil, wie er die Geschichte erzählt und somit auch eine gewisse Spannung aufbaut (Rezension dazu folgt die Tage), hat mich so sehr gefesselt, dass ich es in ein paar Tagen durch gelesen hatte. Somit erhoffe ich mir auch, dass sein weiteres Werk „Schau nicht zurück“ einen genauso fesseln kann.
 

21 Uhr Frage: Wenn du einen Autor deiner Wahl treffen würdest, wer wäre es und was würdest du sie/ihn fragen?

Das ist für mich eine recht schwierige Frage, da ich schon einige Autoren von Wohnzimmerlesungen und Bloggerstammtischen her kenne. Und ich muss gestehen, es überrascht mich da jedes mal, wie „normal“ Autoren sein können, mit ihnen zu Scherzen und zu Lachen. Und dabei fallen mir gleich 2 Autoren ein, die ich somit gerne wiedertreffen würde: Arno Strobel und Thomas Thiemeyer. Beide Autoren hab ich bei einer Wohnzimmerlesungen kennen gelernt und mir haben die Abende sehr gut gefallen. Aktuell würde ich diese Autoren nur nach ihren aktuellen Projekt befragen, um mehr darüber zu erfahren, was ich dann hoffentlich auch bald lesen werde.
 

22 Uhr Frage: Machst du etwas „nebenbei“? Naschen, TV gucken, Musik hören? Wenn ja, was genau? Wenn nein, warum nicht?

Da muss ich nun mal ganz ehrlich sein: Zum Lesen bin ich noch nicht viel gekommen. Gleich am Anfang der Lesenacht hab ich einen kleinen, bzw. langen Chat mit einer Mitleserin geführt. Denn ich liebe es, immer neue Menschen kennen zu lernen und etwas aus ihrem Leben zu erfahren. Ansonsten beobachte und streichle ich meinen kleinen Hasen, der leider an einem Tumor erkrankt ist. Ich hab da immer Angst, dass jeder Augenblick der Letzte sein könnte. (Passend, dass ich gerade darüber einen Roman lese.)
 

23 Uhr Frage: Wie viel habt ihr schon geschafft? Wie gefällt euch euer Buch bisher?

Bisher habe ich 76 Seiten gelesen, was ich persönlich nicht schlimm finde. Ich kenne viele, die nun sagen würden, bei der Zeit nur 76 Seiten, das ist aber recht wenig. Aber ich finde, das Lesen sollte einem Spaß machen, und man soll eben ohne Druck lesen. Und was mein Buch betrifft, finde ich es richtig schön. Auch wenn die Story an sich sehr traurig, berührt es trotzdem sehr mein Herz.

23:30 Uhr:
Mein Freund ist gerade nach Hause gekommen und somit beende ich diese Lesenacht. Ich selbst bin auch recht müde schon und freue mich um so mehr auf mein Bett. Mir hat diese Lesenacht richtig viel Spaß gemacht, auch wenn ich selbst nicht wirklich viel zum Lesen kam. Über neue Einladungen zu Lesenächten freue ich mich immer sehr, denn ich finde es einfach schön, sich mit anderen Büchermäuse auszutauschen.

Somit einen schönen Abend/Nacht an euch alle.
Eure Shelly

Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich freu mich sehr, dass du dabei bist :) Und danke fürs verlinken ;) Wenn es dir nichts aus macht könntest du das a noch in ein e ändern ;)

    Bald geht's looos! <3

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach... ja klar, ändere ich noch schnell deinen Namen. Mein Facebook ist gerade in diesem Monat abgestürzt, so dass ich deinen Namen nur noch im Hinterkopf hatte und den dann einfach so drauf los geschrieben habe. Ich hoffe, du bist mir nicht all so sehr böse, weil ich ihn nun erst falsch drin hatte.
      Ich freue mich schon sehr auf diesen Abend. Also bis gleich... ;)

      Löschen
    2. hihi wie süß, nein ich bin dir gar nicht böse XD wegen so einer Lapalie doch net XD

      Löschen
  2. Hallo Shelly,

    dein Buch sagt mir gar nichts, aber ich finde das Cover meeeeega schön. Inhaltlich weiß ich gar nicht ob es was für mich wäre, wahrscheinlich ist mir das zu traurig.

    Von Arno Strobel möchte ich unbedingt bald mal was lesen. Ein Buch subbt bei mir schon, damit das mal was wird, ich hab seine Bücher nämlich schon lange im Auge. Irgendwie ist aber immer was anderes dazwischen gekommen :D

    Ich glaube, dass ist oft so, dass gerade bei solchen Aktionen viel weniger Zeit zum Lesen bleibt als sonst. Mir ging es heute auf jeden Fall auch so. Ständig ging das Telefon oder jemand wollte was von mir :D

    Viel Spaß noch heute Abend!

    AntwortenLöschen